Kontakt
Telefon: 03 61 / 4 21 02 00
Fax: 03 61 / 41 60 10
e-Mail: info@ziwo-gmbh.de
Startseite
Meine Beratungswelt - hier finde ich reichlich Informationen.

Beleuchtung in Garten und Außenbereich

Ein gut durchdachtes, modernes Beleuchtungs­konzept für den Außen­bereich dient nicht nur der Sicherheit und Ästhetik, sondern spart zudem noch Energie.

Warum den Aufenthalt im Garten auf den Tag beschränken? Mit einem stimmungs­vollen Lichtkonzept können Sie Ihre grüne Oase auch am Abend genießen. Bleiben Sie einfach sitzen und warten auf die Metamorphose Ihres eigenen Gartens: Durch akzentuierte Beleuchtung einzelner Highlights erzeugen Sie eine völlig neue Wirkung. Details, die sie tagsüber gar nicht beachten, werden plötzlich sichtbar. Ein Kleingarten wirkt mit geschickter Beleuchtung räumlich viel größer als er in der Realität ist.

Beleuchtung gut kombinieren

Natürlich reicht dafür nicht nur ein Leuchttyp. Sinnvoll ist eine Kombination aus verschiedenen Leuchten für die Gebäude­fassade, am Sockel (z.B. Boden­einbauspots) und zur Aus­leuchtung der Wege. Bequem ist in dem Fall eine Automatik­Lösung, das heißt, sämtliche Lichter werden automatisch angeschaltet, wenn es dunkel wird. Derart inszenierte Häuser sind aktuell sehr beliebt bei Haus­eigentümern und man sieht sie in vielen Wohn­gebieten. Umwelt­bewusste entscheiden sich meist für die strom­sparende Variante - den Bewegungs­melder: Dabei reagiert die Leuchte auf Bewegung, das Licht springt an und auch hier entfällt das lästige An- und Ausschalten.

Das sichere Zuhause

Ein wichtiges Argument für die Beleuchtung des Außen­bereiches ist der Sicherheits­aspekt. Denn die Dunkelheit zieht Diebe und Einbrecher geradezu magisch an. Im Dunkeln liegende, unbeleuchtete Häuser und Gärten sind quasi eine Provokation für jeden Einbrecher. Immer wieder machen Studien aufmerksam auf den positiven Effekt einer ausreichenden Außen­beleuchtung:

Wer gezielt seine eigene, liebevolle Bepflanzung in Szene setzen möchte, kann mit rein dekorativen Strahlern starke, zusätzliche Effekte erzeugen, indem er Lichtkegel in Sträucher und Bäume schickt. Eine tolle Wirkung! Hierbei ist Ihrer eigenen Kreativität keine Grenze gesetzt. Anspruchsvolle wenden sich gleich an den Garten- und Landschafts­profi, damit nichts dem Zufall überlassen wird.

    Ihre Vorteile einer Außenbeleuchtung

  • Sicherheit: Gut ausgeleuchtete Eingänge, Wege und Treppen verringern die Sturz­gefahr und jagen Einbrecher in die Flucht.
  • Ästhetik: Eine stilvolle Außen­beleuchtung setzt Ihr Eigentum in Szene, unterstreicht die Architektur und vermittelt Wohlfühl­atmosphäre.
  • Komfort: Keine Schlüssel­suche im Dunkeln, kein Stolpern oder Stürzen auf der Außentreppe dank Bewegungs­melder.

Beleuchtung im eigenem Garten ist aus mehreren Gründen von Vorteil.

Licht im Garten

Anders als bei Weg und Zu­fahr­t geht es bei der Gartenbeleuchtung nicht vorrangig um eine sichere und funktionale Ausleuch­tung, sondern um den Gestaltungs­aspekt: Wie akzentuiere ich einzelne Bereiche oder botanische Höhepunkte besser als mit einem gezielten Lichtstrahl. Eine Wohlfühlatmosphäre lässt sich mit indirektem Licht erzeugen. Kräftige Strahler setzen einen Baum in Szene und bringen Details ans Licht, die am Tag noch niemandem aufgefallen sind.

Schutzart

Besonders wichtig ist die richtige Schutzart für Leuchten im Außenbereich: in dem Fall ist das die Schutzart IP44 und höher. Die Schutzart gibt an, gegen welche Einflüsse die Leuchte in welchem Maße geschützt ist.

LED hat nur Vorteile:

Effiziente Energiebilanz

Mit bis zu 90 % weniger Strom als eine Glühbirne (oder andere Lösungen) ist eine LED super sparsam. Weniger Strom bedeutet weniger Kohlendioxid (CO2)! Bei 80 bis 90% Wirkungsgrad Beleuchtung verlieren LED's nur 10 bis 20% als Wärme.

Lebensdauer /Abnutzung

LED's leuchten mit bis zu 50.000 Stunden sehr viel länger als Glühlampen. Sie muss dank ihrer hohen Lebensdauer nur alle paar Jahre ersetzt werden. Eine LED kann so oft wie man mag ein- und ausgeschaltet werden.

Umweltfreundlich

Hergestellt aus 100% recycelbaren Materialien ist die LED frei von giftigen Chemikalien. Das reduziert den CO2-Ausstoß weiter.

Es wird hell mit LED

Für den privaten und öffentlichen Raum beginnt mit dem Einsatz von LED eine neue Zeitrechnung. Die neue LED-­Technologie schafft ganz neue Möglich­keiten, denn nie war Licht flexibler und effizienter als jetzt. Das erstaunliche Leistungs­vermögen von LED‘s ermöglicht eine hohe Licht­ausbeute bei gleichzeitig niedrigem Energie­verbrauch. Hochwertige LED halten bis zu 15 Jahren.

Solarenergie

Umwelt­freundliche Solarleuchten benötigen keinen Anschluss ans Stromnetz. Das macht sie unglaublich flexibel. Allerdings ist ihre Leuchtkraft eher gering, weswegen Solar­leuchten eher für atmosphärische Zwecke eingesetzt werden. Für eine ausreichende Ausleuchtung reicht die Energie nicht aus.

Licht an wenn es dämmert

Dieser Sensor sorgt dafür, dass der Bewegungs­melder tags­über nicht die Beleuch­tung einschaltet. Ein Dämmerungs­sensor misst die Helligkeit und schaltet den Bewegungsmelder erst dann frei, wenn es draußen dunkel wird. So sparen Sie unnötigen Stromverbrauch am Tag.

Intelligentes Licht

Mit Einsatz der Dämmerung schaltet sich die Eingangs­­leuchte ein. Oder eine Leuchte an der Haus­fassade erkennt, dass es an Wintertagen nicht wirklich hell wird und schaltet sich an. Automatisch geht die Beleuchtung in der Einfahrt an, wenn Sie nach Hause kommen. Das alles kann smarte Außen­­beleuchtung leisten! Sogar von unterwegs können Sie per App das Licht ansteuern und in Ihrem Haus ein oder ausschalten.

Smarte Anwesenheits­simulation

Mit smarter Außen­beleuchtung suggerieren Sie potenziellen Einbrechern, Sie seien zu Hause. Licht ist immer noch Abschreck­ungsmittel Nummer Eins. So können Sie unbesorgt in Urlaub fahren und Ihr Haus unbeaufsichtigt lassen.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG